Rumänien – mit Dampfzugerlebnis, Übernachtung im Donaudelta , Moldauklöster und Schwarzmeerküste

  • Reiseland:
  • Dauer: 13 Tage
  • Reisebeginn: 21/06/2019
  • Reiseende: 03/07/2019
  • Preis: 1,590,-€

Unglaubliches Rumänien – mit Dampfzugerlebnis, Übernachtung im Donaudelta , Moldauklöster und Schwarzmeerküste

Herzlich willkommen in Rumänien
ein Schatz im Osten Europas, den es zu erkunden gilt. Gehen Sie mit uns auf große Entdeckungsreise in die ursprünglichsten Regionen Rumäniens, wie das Maramuresgebiet oder die Bukovina, in denen die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Übernachten Sie mit uns auf einem Hotelschiff im Donaudelta und erkunden bei Ausflügen von dort aus die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.Reisen Sie weiter mit uns zu den Goldstränden der Schwarzmeerküste und in die zauberhafte Bergwelt der Karpaten. Zum unvergesslichen Erlebnis wird die nostalgische Fahrt mit der letzten in Rumänien noch intakten Dampf-Waldbahn durch das Wassertal für Sie werden. Unsere Rumänienreise der Superlative wird Sie uneingeschränkt für dieses wundervolle Land begeistern.

Tag 1
Freitag, 21.06.2019 – Anreise nach Eger

Am ersten Tag werden wir an Budapest vorbei, zügig nach Eger anreisen.

Tag 2
Eger – Sapanta – Viseu de Sus

Wir fahren auf der neuen Autobahn vorbei an Nyiregyhaza und über Mateszalka zur rumänischen Grenze. In Satu Mare treffen wir unsere Reiseleitung und fahren weiter nach Sapanta mit dem „Fröhlichen Friedhof”, wo geschnitzte Kopftafeln und humorvolle Grabschriften an die Toten erinnern. Hier sind wir inmitten der entlegenen Maramures-Region, wo Sie noch lebendige Traditionen, Kreativität in Holz und Trachten finden. Sighetu Marmatiei ist eine typische Maramures – Stadt. Bekannt für ihre Märkte und bäuerlichen Trachten, die am Sonntag noch getragen werden. Am Abend erreichen wir Viseu de Sus (Oberwischau) im Wassertal.

Tag 3
Viseu de Sus – Dampf-Waldbahn durch das Wassertal – Bistrita

Nach dem Frühstück beginnt um 9:00 Uhr eine abenteuerliche Fahrt, mit der letzten in Rumänien noch intakten Dampf-Waldbahn, durch das malerische Wassertal in die völlig entlegenen Regionen des ukrainischen Grenzgebietes. Nach unserem Aufenthalt geht es zurück nach Viseu de Sus. Nach der Rückkunft fahren wir durch die wunderschöne Landschaft des Maramuresgebirges über Nasaud (Nussdorf) nach Bistrita (Bistritz), das Eingangstor zu Siebenbürgen. Am Abend erwartet uns auf der Hotelterrasse noch ein Barbecue  (Witterungsabhängig).

Tag 4
Bistrita – Piatra Fântânele – Moldauklöster – Lacu Rozu

Unsere Fahrt führt uns zum Tihutapass. Hier machen wir Station am themenbezogenen „Dracula-Hotel“ und fahren dann weiter durch eine unvergessliche Landschaft in die Provinz Moldau. Hier in der herrlichen Region der Bukovina besuchen wir die Moldauklöster Moldovita und Voronet, die durch ihre ungewöhnlich bemalten Außenmauern auffallen. Am Nachmittag verlassen Sie die Moldau und fahren durch eine reizvolle Gebirgslandschaft zum großen Stausee Izvorul Muntelui im Vanatori Neamt Nationalpark. Dann folgt ein weiteres unglaubliches Naturphänomen: die Bicaz-Schlucht, eine Klamm, die im Volksmund „Höllenschlund“ genannt wird. Die Passstraße führt durch bis zu 300 m hohe schroffe Steilwände, die an der engsten Stelle bis zu 6 m zusammenrücken. Unser Ziel ist Lacu Rosu am gleichnamigen See (Der Rote See), dessen eisenhaltige Tonerde für den rötlichen Schimmer verantwortlich ist. 

Tag 5
Lacu Rosu – Tulcea

Heute begeben wir uns in eine völlig andere Welt, in das Donaudelta. Wir durchfahren noch einmal die beeindruckende Bicaz-Schlucht und erreichen über Piatra Neamt – Bacau und schier endlose Straßendörfer die Stadt Galati. Hier überqueren wir mit der Fähre die Donau. Unser Ziel ist Tulcea, das „Tor zum Delta“, beinahe so alt wie Rom und ebenso auf 7 Hügeln errichtet.

Tag 6
Tulcea – Delta-Museum – Schifffahrt Donaudelta

Eine ideale Einstimmung auf unsere Bootstour durch das Donaudelta ist unser Besuch im sehenswerten Delta-Museum. Ein kurzer Spaziergang führt dann zur Schiffsanlegestelle, denn
heute beginnt ein besonderer Höhepunkt unserer Reise. Wir unternehmen eine Schiffstour durch das Donaudelta mit Übernachtung auf einem gemütlichen Hotelschiff. Genießen Sie den letzten Schrein der Natur vom Sonnendeck aus. Mittag-, Abendessen und Übernachtung an Bord.

Tag 7
Donaudelta

Nach dem Frühstück an Bord folgt der 2. Teil unserer Erkundungsfahrt durch das weitverzweigte Donaudelta. Das Mittagessen an Bord ist im Reisepreis inbegriffen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Tulcea. Hier verbringen Sie noch eine weitere Nacht mit Abendessen und Frühstück in unserem gebuchten Hotel. 

Tag 8
Tulcea – Mamaia / Schwarzmeerküste – Bukarest

Bevor wir uns vom östlichsten Zipfel Rumäniens verabschieden besuchen wir noch Mamaia, den Hauptbadeort der Schwarzmeerküste. Nach einem Aufenthalt geht es weiter über die Autobahn nach Bukarest, der Hauptstadt Rumäniens. Dort werden wir nach einer Stadtbesichtigung noch in
einem Restaurant einen Spezialitätenabend mit Folklore und Tischwein verbringen.

Tag 9
Bukarest – Sinaia – Prejmer – Brasov – Poiana Brasov

Wir besuchen den sehenswerten Ort Sinaia inmitten der Karpaten mit königlicher Residenz der Hohenzollern und dem Renaissance-Schloss Peles und fahren anschließend nach Prejmer (Tartlau). Hier besichtigen wir eine der stärksten Kirchenburgen Osteuropas. Am Nachmittag Besichtigung von Brasov (Kronstadt) mit der „Schwarzen Kirche”, eine der größten evangelischen Kathedralen in Südosteuropa. Gegen Abend Weiterfahrt in den Kur- und Wintersportort Poiana Brasov hoch oben in den Karpaten.

Tag 10
Poiana Brasov – Bran – Moieciu  – Brasov – Poiana Brasov

Am Vormittag besichtigen wir das einzigartige Schloss Bran (Törzburg), wo der Schriftsteller Bram Stoker einst sein imaginäres „Dracula-Schloss” lokalisierte und fahren dann mit Pferdewagen zu einem Landgasthof in Moieciu. Mittagessen mit gegrillter Forelle. Am Nachmittag statten wir Brasov (Kronstadt) einen zweiten Besuch für einen individuellen Bummel ab. Gegen Abend Rückfahrt nach Poiana Brasov.

Tag 11
Poiana Brasov – Sighisoara – Biertan – Sibiu

Morgens Fahrt nach Sighisoara (Schässburg), deren historische Altstadt vom mächtigen Uhrturm und einer der wenigen Städteburgen, die noch bewohnt sind, dominiert wird. Nach der Stadtbesichtigung fahren wir am Nachmittag weiter über Biertan mit beeindruckender Kirchenburg nach Sibiu (Hermannstadt), noch heute Sitz des Bischofs der deutschen evangelischen Kirche. Geführte Stadtbesichtigung mit dem alten Stadtkern und der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

Tag 12
Sibiu – Alba lulia – Deva – Arad – Raum Budapest

Morgens Fahrt nach Alba lulia (Karlsburg). Unübersehbar ist die Festung der 2000 Jahre alten Erzbistumsstadt. Besonders eindrucksvoll ist die „Catedra Alba lulia”, der Dom aus dem 13. Jahrhun-dert mit außergewöhnlichen Steinmetzarbeiten und die mächtige orthodoxe Kathedrale. Weiterfahrt über Deva (Diemrich) und Arad. Nach einem Aufenthalt verlassen wir Rumänien in Richtung Budapest.

Tag 13
Heimreise

Über Wien – Linz – Passau geht es heute wieder nach Hause zurück. 13 Tage sind eine lange Zeit. Mit vielen neuen Eindrücken werden wir abends ankommen.

Leistungen

    • Fahrt im modernen Komfortreisebus
    • Jeder Fahrgast verfügt über 2 Sitzplätze im Bus
    • 2 x Übernachtung/HP in guten Mittelklassehotels in Ungarn
    • 9 x Übernachtung/HP in ausgewählten Hotels der guten bis sehr guten Mittelklasse in Rumänien
    • 1 x Übernachtung/HP auf Hotelschiff im Donaudelta
    • 2 x Schiffstransfer im Donaudelta inkl. Mittagessen
    • 1 x Fahrt Waldeisenbahn
    • 1 x Kosten Donaufähre
    • 1 x Ausflug Pferdewagenfahrt und Forellen vom Grill als Mittagessen
    • 1 x Grillfest im Rahmen der HP (wetterabhängig)
    • 1 x Folkloreabendessen mit Tischwein in Bukarest
    • inkl. aller Eintrittsgelder
    • inkl. aller Ortstaxen
    • durchgängige deutschsprachige Reiseleitung in Rumänien

Zuschläge

    • Einzelzimmerzuschlag: 290,– €
      (inkl. Einzelkabine auf Hotelschiff)