Marokko …Ahlan wa sahlan – Herzlich willkommen

  • Reiseland:
  • Dauer: 15 Tage
  • Reisebeginn: 03/11/2015
  • Reiseende: 17/11/2015
  • Preis: 1,495,-€

Ahlan wa sahlan – Herzlich Willkommen in Marokko!

Marokko beeindruckt …
Nicht nur durch seine gastfreundliche Art und viele historische Bauwerke, sondern auch durch die glanz-volle Landschaft. Wir konnten uns bereits im Herbst 2012 davon überzeugen und bieten deshalb diese interessante Reise in etwas veränderter Form nochmals an.

Tag 1
Donnerstag 15.10.2015 – Anreise nach Genua

Einschiffung auf der Fähre der Reedererei Grandi Navi Veloci nach Tanger. Abfahrt der Fähre ca. 13.00 Uhr.

Tag 2
Auf See

Den heutigen Tag verbringen wir an Bord. Das Schiff hält zum Zwischenstopp in Barcelona.

Tag 3
Ankunft in Tanger – Tetouan

Nach der Ankunft im Hafen von Tanger Med gegen Mittag werden wir bereits von unserem marok-kanischen Guide erwartet, der uns während der kommenden Tage die Schönheiten Marokkos näherbringen wird. Fahrt nach Tetouan. Wegen ihrer ausgedehnten Medina mit den belebten Souks und ihrer beiden Museen gehört ein Besuch Tétouans zum Muss jeder Marokko Rundreise. Die Stadtist auch als „Die weiße Taube“ bekannt (französisch: La colombe blanche)

Tag 4
Tetouan – Fes

Fes ist die älteste und bedeutendste der vier Königsstädte Marokkos. Bis zum Jahre 1912 war Fes die Hauptstadt Marokkos. Bis heute haben viele große, reiche Familien hier ihre palastartigen Stammsitze aufrecht erhalten. Seit 1980 zählt Fes zu den UNESCO-Weltkulturerben. In der noch völlig mittelalterlich strukturierten Altstadt schlägt einem intensives und pulsierendes Leben entgegen.

Tag 5
Aufenthalt in Fes

Der heutige Tag bringt uns im Rahmen einer ganz-tägigen Führung die älteste und bedeutendste der vier Königsstädte näher. Einen Gang durch den ältesten Teil von Fes muss man erlebt haben. Wir fühlen uns in ein Märchen aus 1001 Nacht versetzt. Die Altstadt von Fes ist von einer mächtigen Stadtmauer mit zwölf imposanten Toren umgeben. Nicht selten überwältigen die Sinneseindrücke den europäischen Reisenden:
Auge, Ohr, Geruch, ja selbst Tast- und Geschmackssinn sind durch die Fülle von Reizen gefordert.

Tag 6
Fes – Erfoud

Heute genießen wir auf der Fahrt an die Grenze der Sahara die vielfältige Landschaft des Atlasgebirges. Am Abend erreichen wir Erfoud am Fuße des Djebel Erfoud (935 m). Die verhältnismäßig junge Stadt wurde von den Franzosen auf dem Reißbrett geplant. Davon zeugen die schachbrettartig angelegten breiten Straßen. Bummeln Sie durch den schönen, von Arkaden umgebenen Souk und seinen baumbestandenen Hauptplatz.

Tag 7
Erfoud – Quarzazate

Heute heißt es früh aufstehen. Wir fahren mit pistensicheren Fahrzeugen in die Sanddünen um den Sonnenaufgang zu bewundern. Anschließend begeben wir uns mit dem Bus auf die Straße der Kasbahs. Kasbahs sind in den Oasensiedlungen der Berber vorwiegend aus Stampflehm erbaute Großfamilienhäuser.

Tag 8
Quarzazate – Marrakech

Richtung Norden, über den Hohen Atlas geht es heute nach Marrakesch.  Vorher machen wir noch einen Stopp in Ait Ben Haddou. Das faszinierende Lehmdorf ist Weltkulturerbe. Am Abend erreichen wir  eine der wohl interessantesten Städte Marokkos.

Tag 9
Königsstadt Marrakech

Die Königsstadt bietet unzählige, kunsthistorische interessante Baudenkmäler, wie zum Beispiel: eine Moschee aus dem Jahre 1162, eine Festung aus dem 12. Jh. und ein Tempel aus dem 14. Jh. Außerdem wurde die Altstadt von Marrakesch zum UNESCO – Weltkulturerbe erklärt. Auf einer geführten Tour gewinnen wir einen Eindruck von der märchenhaften Stadt und besuchen den Bahia- sowie den Badi Palast. Ein Besuch der Stadt lohnt sich ebenfalls, wegen dem großen Marktplatz Djemaa el Fan. Dort trifft man orientalische Geschichtenerzähler, Schneckenköche und sogar Schlangenbeschwörer.

Tag 10
Marrakech – Essaouira

Essaouira ist ein beliebtes Seebad mit mildem Klima und flachem Sandstrand. Die Stadt selbst besitzt eine vollständig erhaltene Medina und mächtige Befestigungsmauern. Essaouira thront auf einem lang gestreckten Felsen am Meer. Kein typisch marokkanisches Gassengewirr erwartet uns, vielmehr durch-schneiden nahezu europäisch breite Straßen die Medina und teilen sie in die Viertel der verschiedenen Handwerkerberufe auf.

Tag 11
Essaouira – Casablanca – Rabat

Unterwegs bietet sich ein Stopp in Casablanca an. Einst wurde die Stadt durch Humphrey Bogart in der ganzen Welt bekannt. Heute ist Casablanca die größte Stadt Marokkos. In der Medina erleben wir eine Verbindung marokkanischer und moderner Architektur. Die Hauptsehenswürdigkeit ist aber die gewaltige Hassan II. Moschee.

Tag 12
Rabat – Tanger – Einschiffung

Alter und neuer Charme machen den Reiz der heutigen Hauptstadt Rabat aus. Mit dem Hassanturm besitzt die Königsstadt eines der bekanntesten Wahrzeichen Marokkos. Nach der Stadtrundfahrt fahren wir entlang der Küste zurück nach Tanger. Am späten Abend Einschiffung auf die Fähre nach Genua. 2 Übernachtungen an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie. .

Tag 13 u. 14
Auf See

„Verdauen“ Sie die vielen Eindrücke der Reise bei Vollverpflegung an Bord.

Tag 15
Genua

Geplante Ankunft in Genua ist um 8.30 Uhr. Durch die Schweiz geht es nun zurück nach Deutschland. .

Leistungen

  • Fahrt im modernen Komfortreisebus
  • Jeder Fahrgast verfügt über 2 Sitzplätze im Bus
  • Fährpassage Genua – Tanger in 2-Bett-Kabinen (außen)
  • erweiterte Vollpension an Bord
  • Fährpassage Tanger – Genua in 2-Bett-Kabinen (außen)
  • erweiterte Vollpension an Bord
  • 9 x Übernachtung mit Halbpension in 4* Hotels
  • Ausflug Saharawüste zum Erg Chebbie/ Merzouga mit Allradfahrzeugen
  • 1 x Eintritt Badi Palast Marrakesch
  • 1 x Eintritt Bahia Palast M0arrakesch
  • 1 x Eintritt Chellah Rabat
  • durchgängige deutschsprechende Reiseleitung während des gesamten Aufenthaltes in Marokko

Zuschläge

  • Einzelzimmerzuschlag: 215,– €
  • Preis für andere Kabinenkategorie auf Anfrage